HONIGMOND unterwegs


Ab März 2018 sind wir wieder jeden ersten Samstag im Monat im alten E-Werk in Gelnhausen. Besuchen Sie uns zwischen 9.00 - 14.00 Uhr, wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Wächtersbacher Messe

5. - 13. Mai 2018

Wir sind wieder da - mehr demnächst.


mehr lesen 1 Kommentare

NEU: Propolis - Exotic Balsam - eine Sommerlaune

Eine wunderbar natürlich duftende Pflegecreme, die den blühenden Sommergarten in einer Hautpflege gebunden hat.  Reines Minzhydrolat, Lavendelhydrolat und Vanille Extrakt werden mit ätherischem Ylang Ylang Öl angereichert, somit entsteht eine natürliche Duftkomposition die an einen blühenden Sommergarten erinnert. Die hautpflegenden Eigenschaften werden durch Sheabutter, Distelöl, Bienenwildwachs und Propolis besonders bedacht. Feine Blütenwasser (Lavendel, Minze) und Vanille Extrakt leisten hier mit ihren regenerativen Substanzen ihren Beitrag und machen diese hochwertige Pflegecreme zu einer feuchtigkeitsspendenden Komposition der Superlative. 

Natürliche Kosmetik die ihren Anforderungen gerecht wird. Alle verwendeten Öle und Rohstoffe sind BIO - zertifiziert.

INCI: Carthamus Tinctorius (Safflower) Oil, Butyrospermum Parkii, Minzhydrolat, Lavendelhydrolat, Vanille Extract, Cera Alba, Propolis, Äth. Ylang Ylang öl

0 Kommentare

Mineralöl in konventioneller Kosmetik

Mineralöle in Kosmetika: Kritische Stoffe in Cremes, Lippen­pfle­gepro­dukten und Vaseline


Die Stiftung Warentest hat 25 exemplarisch ausgewählte Kosmetika untersucht, die auf Mineralöl basieren. Alle sind mit kritischen Substanzen belastet, von denen einige sogar als potenziell krebs­er­regend gelten. Es handelt sich dabei um aromatische Kohlen­wasser­stoffe (MOAH). Die Tester fanden bis zu 15 000-mal so viel MOAH wie in Lebens­mittel-Tests der Stiftung Warentest gemessen wurde. test.de sagt, welche Produkte belastet sind.

Aromatische Kohlen­wasser­stoffe verursachen möglicher­weise Krebs

Nur eine Ausnahme? Das fragten wir uns, als wir beim Test von Körperölen (test 3/2015) per Zufall entdeckten, dass ein Produkt hoch mit kritischen Substanzen belastet war: den aromatischen Kohlen­wasser­stoffen, Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons, kurz MOAH genannt. Sie stehen im Verdacht, Krebs zu erregen.

Alle untersuchten Kosmetika sind belastet

Der hohe MOAH-Gehalt sprach dafür, dass es sich nicht um eine Verunreinigung aus dem Produktions­prozess handelt, sondern der Inhalts­stoff selbst die Ursache für den Fund war. An erster Stelle der Inhalts­stoff­liste stand auf diesem Körperöl: Mineral Oil, also Mineralöl. Um Klarheit zu bekommen, verfeinerten wir die Analytik und prüften weitere Kosmetika, die laut Deklaration Mineralöl enthalten – zunächst andere Körperöle, dann auch Cremes, Baby- und Lippen­pflege, Hair­styling­produkte und Vaselinen. Alle untersuchten Kosmetika, darunter Marken wie Bebe, Blistex, Dove, Labello, Nivea und Penaten, sind mit MOAH belastet, siehe Tabellen Mineralöle in Lippenpflegeprodukten und Körperpflege- und Hairstylingprodukten.


Zum ganzen Artikel:


https://www.test.de/Mineraloele-in-Kosmetika-Kritische-Stoffe-in-Cremes-Lippenpflegeprodukten-und-Vaseline-4853357-0/


Wir stellen eine Naturkosmetik her, die ihren Ansprüchen gerecht wird. Frei von synthetischen und gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffen.
Das Resultat ist eine gepflegte und schöne Haut.



0 Kommentare